Atemschutzbelastungsübung 30.04.2018

Atemschutzbelastungsübung – 30.04.2018

Am heutigen Montag fand eine interne Atemschutzbelastungsübung bei uns im Feuerwehrhaus statt. 17 Atemschutzgeräteträger mussten einen Parcours von 9 Stationen bewältigen. Los ging es für die Trupps mit Schlauchtragekorb und Feuerwehraxt den 18m hohen Schlauchturm hoch laufen mussten und mussten einen B-Schauch hochziehen und wieder runterlassen. Danach musste ein LKW-Reifen durch das Feuerwehrhaus gezogen werden. Weiter ging es mit einem Slalomlauf mit zwei Schaumkanistern. Als nächsten mussten die Feuerwehrmänner einen Hürdenlauf meistern. Danach ging es zur Strahlrohrführung und den umspritzen von 3 Eimern. Damit auch ein Weg gelaufen wird mussten die Atemschutzgeräteträger mit einer Person in einer Trage um das Feuerwehrhaus laufen. Weiter ging es mit dem Leiterklettern auf die Empore. Als letztes mussten die Kammeraden noch einen Rettungsknoten an einer Person machen. Alle waren danach erschöpft.

Nach der Übung haben wir noch einen Kameradschaftsabend gemacht.

« 1 von 2 »

Kommentare sind geschlossen